titel.png

Startseite

Michael Quast und Sabine Fischmann in der Stadthalle

Nachdem der Lions Club Kelkheim in den vergangenen Jahren mit den verschiedensten Veranstaltungen, wie Jazzkonzerte im Rettershof oder Peter Weinerts Berichte aus aller Welt, die Besucher anlockte, will der Club in diesem Jahr den Kelkheimern etwas anderes bieten. Passend zur Fastnachtszeit am 15. Februar um 19.30 Uhr in der Stadthalle.

Passend zur Fastnachtszeit werden am 15. Februar um 19.30 in der Stadthalle Michael Quast und Sabine Fischmann, begleitet von Markus Neumeyer als Pianist, die Operette „Im Weißen Rössl à trois“ von Ralph Bernatzky und anderen Komponisten aufführen. Dabei spielen die beiden Künstler sämtliche Rollen.

Es erklingen bekannte Schlager, wie zum Beispiel „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“ oder „Im Salzkammergut, da kann man lustig sein“ oder „Es muss was Wunderbares sein“.

Die Handlung spielt eigentlich eine untergeordnete Rolle. Die Aufführung passt aber mit dem Klamauk, den die beiden Künstler gekonnt bieten, voll in die närrische Zeit.

Michael Quast ist Mitgründer und Leiter des „Barock am Main“-Festivals und leitet die „Fliegende Volksbühne Frankfurt Rhein-Main“.

Sabine Fischmann studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main zunächst Klavier und Kammermusik, später folgte ein extra für sie geschaffenes Aufbaustudium, bestehend aus Gesang. Chansonprogramme führten sie unter anderem nach New York.

Vom Lions Club eingeladen, gastierte sie auch schon zweimal in Kelkheim. Markus Neumeyer studierte zwischen 1993 und 2001 in Detmold und Frankfurt am Main die Fächer Klavier und Chorleitung. Von 2001 bis 2003 war er musikalischer Leiter an der Kammer-oper Frankfurt sowie Musical Director am English Theatre Frankfurt.

Der Autor dieser Zeilen, Dr. Peter Ottiger, hat letztes Jahr die Begeisterung des Publikums bei der Aufführung „Im Weißen Rössl à trois“ in der Oper Frankfurt erlebt. Auch in Kelkheim werden die Zuschauer großen Spaß haben, ist er sich sicher.

Karten zu 25. Euro gibt es in der Buchhandlung Herr, bei Rita Born, in der Buchhandlung Pabst, in der Sonnenapotheke in Münster, in Mischa‘s Lädchen in Fischbch, bei Schreibwaren Sulikowski in Liederbach und natürlich an der Abendkasse

Foto: Stephan Floss

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert