BCV-Jubiläumskampagne startet emotional

Auf Marc I. und Lara I. (links in blau) folgen Prinz Raphael I. und Prinzessin Tala I. (rechts in rot). Die Inthronisation des neuen Kinderprinzenpaars ist der emotionale Höhepunkt der Kampagneneröffnung des BCV. Foto: Theuner

Von Sebastian Theuner

Oberursel. Die erste Amtshandlung des frisch gekürten Kinderprinzenpaars war zugleich Schlusspunkt einer gelungenen, dreieinhalbstündigen Kampagneneröffnung. Gemeinsam enthüllten Raphael I. und Tala I. den neuen Orden, in dessen Zentrum groß und prunkvoll die 33 steht. Dreimal elf Jahre BCV. Der Start in die Jubiläumskampagne ist dem Verein bestens gelungen.

Der Beginn war noch etwas holprig verlaufen. Nicht ganz pünktlich wie angedacht um 19.31 Uhr, sondern wenige Minuten später zog der Elferrat samt Garden über den roten Teppich in die Burgwiesenhalle ein, dann streikte auch noch die Tontechnik. Schnell aber war Sitzungspräsident Steffen Kitz einwandfrei zu verstehen. Und so begrüßte er das närrische Volk am Samstagabend zur Kampagneneröffnung des Bommersheimer Carneval Vereins (BCV). Sogleich wies Kitz darauf hin, dass die Kampagne 2019/20 für den BCV eine ganz besondere darstellt. Schließlich feiert der Verein sein 33-jähriges – oder, wie es in Narrensprache heißt – sein dreimal elfjähriges Bestehen.

Nachdem die Ehrengäste, darunter Stadtkämmerer Thorsten Schoor, willkommen geheißen waren, stand mit dem Einzug des zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Kinderprinzenpaars der erste Höhepunkt des Abends an. Ein letztes Mal genossen Marc I. und Lara I. gemeinsam mit Hofmarschall Benjamin Müller und den Pagen Leonard Rebscher und Fiona Keimling das Bad in der Menge und richteten Grußworte ans närrische Volk. „Die geilste Schau, die steigt beim BCV“ machte Lara I. dem Publikum Lust auf einen bunt-lustigen Abend, der sie später selbst noch zu Tränen rühren sollte. Zunächst aber nahm sie neben ihrem Prinzen ein letztes Mal Platz auf dem goldenen Thron, um anschließend den sehenswerten Polka-Mix der BCV-Garden, bestehend aus den Mini-Minis, den Minis, den Midis und den Maxis, zu bestaunen.

160 Beine fliegen durch die Luft

Fast 80 Mädchen und Jungs brachten die Garden auf die Bühne, was Sitzungspräsident Kitz zu einer namentlichen Nennung eines jeden Aktiven und zusätzlichem zu einem großen Lob für Trainer und Betreuer zum Anlass nahm. Es folgte der Einzug der anwesenden Tollitäten, darunter Gäste aus Bad Homburg, Bad Soden, Usingen und Kransberg, sowie natürlich auch die Oberurseler Prinzessin Vanessa I. mit ihrem Hofstaat. Sie betonte in ihrer Rede die Bedeutung der Brauchtumspflege hinsichtlich der Fassenacht und wünschte im Beisein der weiteren Tollitäten eine schöne gemeinsame Kampagne 2019/20.

Traditionell kam die Jugendbrassband des Vereins Frohsinn zu ihrem Auftritt, zum achten Mal bereits standen die Musiker bei der Kampagneneröffnung des BCV auf der Bühne. Es folgten die Ehrungen für besonders verdiente Mitglieder des BCV. Der Vorsitzende Reimund Krammich verlieh die silberne Flamme an Tyra Lienow, Thomas Brum, Thorsten Winter, Matthias Klein, Annerose Bohn, Astrid Brun und Marion Schimpf, mit der goldenen Flamme wurden Karin Friedrichs, Lea Friedrichs, Ralf Schön, Sandra Löser und Achim Müller ausgezeichnet. Die Erhebung in den Adelstand und damit der Erhalt des goldenen Vlies wurde Vanesse Küster (Prinzessin Vanessa I.), Jannica Wagner, Julia Breuer und Angela Deike zuteil.

Dann wurde es emotional auf der Bühne der Burgwiesenhalle. Für Marc I. und Lara I. war die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen. 151 Auftritte hatte das Kinderprinzenpaar innerhalb eines Jahres hinter sich gebracht, zum Dank stand der ganze Saal und applaudierte lautstark. Die drei Federn des Prinzen gingen an seine Eltern, an Hofmarschall Benjamin und zuletzt an seine Prinzessin Lara I., welche die Tränchen nicht mehr zurückhalten konnte. Ihr Amt aber wissen beide in guten Händen. Wenige Minuten nach der Verabschiedung des „alten“ Kinderprinzenpaares machten sich Raphael I. und Tala I. mit ihrem Hofstaat auf den Weg, die Nachfolge anzutreten. Für Raphael I. gab’s von Marc I. das Zepter, Lara I. setzte Tala I. ihr Krönchen auf, und schon fand sich das neue Kinderprinzenpaar auf seinem Thron wieder, um den Auftritt von Tanzmariechen Mara Tomillo zu verfolgen.

Zuletzt wurde noch der Schirmherr der neuen Kampagne vorgestellt. Vorsitzender Krammich zeigte sich hocherfreut, mit Johan van’t Hoofd einen Menschen für das Amt gefunden zu haben, der „ein großes Herz hat und viele gute Dinge bewegt.“ Van’t Hoofd ist seinerseits Vorsitzender des Wohnhilfswerk für behinderte Menschen in Oberursel, seinen Humor bewies er, als er zum Amtsantritt die Bühne mit Regenschirmen ausgestattet betrat.

Weitere Artikelbilder:



X