titel.png

Startseite > Liederbach > Aktuelles > Liederbach

Dem Sport nur Gutes abgewonnen

(ds). Sport verbindet Generationen, fördert die Gemeinsamkeit, ist gesund und steigert das Selbstwertgefühl, er fördert die Teamfähigkeit und macht gleichzeitig das Ich stark, man lernt Erfolg aber im nächsten Moment auch Niederlagen zu verkraften – nur Gutes konnte Bürgermeisterin Eva Söllner dem Sport abgewinnen und freute sich deshalb besonders, auch dieses Jahr wieder 123 Sportler in der Liederbachhalle ehren zu dürfen. Um die sportlichen Leistungen zu würdigen und weil der Sport auch häufig ein soziales Engagement darstellt, gab es für die Sportler in diesem Jahr wieder die verdiente Urkunde sowie ein Geschenk, überreicht von Bürgermeisterin Eva Söllner und dem „Assistenten“ Dieter Herbert. Die Bürgermeisterin dankte bei dieser Gelegenheit besonders allen, die sich im Sportverein für andere engagieren: Trainern, Übungsleitern und Betreuern. Vom Grundschulkind bis hin zur „Seniorenklasse“, ob Einzelkämpfer oder Teamplayer, sie alle hatten eines gemeinsam: die Freude am Sport und an der Leistung. Badminton, Fußball, Handball, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Segeln, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Turnen und Volleyball hießen die Disziplinen, in denen Liederbacher sich hervorgetan hatten.

Zahlreiche Kreismeister hatte die TSG Niederhofheim wieder im Bereich Leichtathletik aufzuweisen, außerdem wurden gute Plätze bei Hessen- und Regionalmeisterschaften erzielt.

Geehrt wurden Emma Apel, Nele Augustin, Tom David Belzner, Sabrina Bettendorf, Kristina Bijelic, Theodora Bijelic, Lena Burchard, David Frank, Erik Hannemann, Julia Kircher, Joanne Kremer, Silje Küver, Miriam Marzouk, Mona Marzouk, Karin Mierzowski, Dania Katharina Möller, Sophie Neubacher, Thomas Neubacher, Hans Nortmeyer, Luis Pfitzmayer, Lucie Rougoor, Sabine Schramm, Tobias Schmid, Timo Sinovcic, Iris Sinovcic, Wolfgang Vogel, Antje Thamm, Miriam Pfitzmayer-Sayk, Luna Brendel, Lena Burchard, Jannika Schaffrath.

Meister der Bezirksliga A im Handball wurde die JSG Niederhofheim/Sulzbach/Sossenheim. Dazu gehören Moritz Engel, Ole Herrmann, Henrik Hoffmann, Karl Hofmann, Leon Hopf, Jan Kalweit, Yannik Kneisel, Constantin Könecke, Miguel Krauß, Mario Landeka, Thorsten Schmid, Laurin Schoppe, Michael Strauch, Dario Tadic, Pablo Theirer, Magnus Thompson.

Auch in der Abteilung Tischtennis gab es Kreismeister und gute Plätze bei den Hessenmeisterschaften zu feiern: Tabea Eberl, Alea Bank, Sophie Fricke, Timo Thieme, Leo Deppe, Simon Leibersperger.

Für die TUS Kriftel – Abteilung Volleyball wurde Ben Beckers geehrt: Hessenmeister, Südwestdeutscher Meister und 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft U18.

Auch die D1-Jugend der SG Oberliederbach wurde für die Kreismeisterschaft 2017/18 geehrt: Tobias Bredehöft, Jonas Bucht, Daniel Burdov, Lars Cerimagic, Emre Danaci, Jakob Frank, Emil Froehlig, Yannick Heinemann, Semin Izberovic, Marc Kircher, Mathis Müller, Lennox Nunheim, Luis Pfitzmayer, Kesiyan Reginold, Kethusan Reginold, Hakan Sakal, Timo Schaffrath, Mika Schaller, Timo Sinovcic, Janne Starck, Jonas Vieth.

Erfolgreich waren auch die Tänzerinnen der TG Liederbach. Die Moonlights erzielten den 3. Platz bei der Hessenmeisterschaft und der Deutschen Meisterschaft und den 4. Platz bei der Europameisterschaft im Marsch. Carina Beckers, Tina Brückmann, Sina Dreier, Victoria Göller, Selina Grothe, Nina Hahn, Natascha Jansa, Janina Jung, Marie Kamprath, Elisa Kießig, Nadine Schelsky, Nora Schlagert, Nathalie Schmoll, Annika Trapp, Nataly Utrillas-Lopez, Sabrina Weiter.

Die Twinklelights wurden in der Disziplin Marsch/Modern Vize-Hessenmeister, erzielten den 5. Platz bei der deutschen Meisterschaft und bei der Europa-Meisterschaft: Sarah Becher, Felicitas Christ, Aria Drössler, Lia Gummel, Sidney Hausmann, Oliwia Knappik, Kira Kwacz,

Larisa Lück, Vivien Lück, Julianna Platz, Evelyn Polin, Magda Röttger, Katharina Roß, Mia Schneider, Louisa Sperling, Doreen Wandschura, Giuliana Wustrack, Chantal Zopf.

Auch beim Tennisclub Liederbach gab es bei den Herren 40 I Erfolge zu feiern: den 1. Platz in der Verbandsliga und Aufstieg in die Hessenliga: Marcus Bender, Andreas Brendel, Marc Eichin, Dirk Hochapfel, Christian Katona, Mark Nuttal, Michael Schell, Tobias Strömer, Philipp Wenzel.

Für den Hofheimer Schwimmclub wurde Meret Müller für gute Plätze bei den Hessischen Bezirks- und Kreismeisterschaften im Freistil, Schmetterling, Lagen und Brust geehrt. Sie wurde für den Landes-Nachwuchskader des HSV (D-Kader) vorgeschlagen.

Leif Hauschild holte Bezirksmeistertitel sowie einen 1. und 3. Platz bei den Hessischen Meisterschaften.

Für den Hanseatischen Segel Sport Club (Maintal) startete Michael von Schleinitz und erzielte die Silbermedaille in der Wertung „Super Master“ bei der Europameisterschaft in der EUROPE in Torbole, Gardasee.

Für die SG Kelkheim – Abteilung Badminton wurde Hardijanto Budiono Bezirksmeister und Südwestdeutscher Meister im Herrendoppel O60 und landete auf dem 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften.

Im Turnen holte Mia Szünder für die TSG Münster vier Mal 1. Plätze bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften im Deutschen Sechskampf AK 11, Landesliga 4 Nord (Mannschaft), Barren, LK4 Gau Gerät Einzelmeisterschaften und Sprung, LK4 Gau Gerät Einzelmeisterschaften.

Ebenfalls für die TSG Münster und das Landesleistungszentrum Frankfurt startete Leonard Hendrischke, der den 2. Platz bei den Hessischen Meisterschaften im Wettkampf Sechskampf bei den AK-Stufen erzielte.

Für den SC Sulzbach wurde Kevin Haack als Hessenmeister in Blitzschach und Hessischer Vizemeister in Normalschach, U12, geehrt.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert