titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Feuerwehr Kronberg siegt beim Preisschießen der Cronberger Schützen

Gewinnerin Christina Jungk und Fabian Weidmann, dritter Sieger und Vertreter der Feuerwehr Kronberg. Foto: privat

Kronberg (kb) – Viele hatten sich schon lange auf dieses Wochenende gefreut und endlich war es gekommen, das jährliche Preisschießen der Cronberger Schützengesellschaft. Diesmal hatte der Verein auch etwas für die unter Zwölfjährigen zu bieten. Das Lichtgewehrschießen, angeleitet durch die Jugendlichen des Vereins, kam bei den Kleinen sehr gut an. Die Älteren konnten mit dem Luftgewehr ihr Glück versuchen, motiviert durch attraktive Preise wie ein Tablet-PC, Bluetooth-Kopfhörer, Sortimentskörbe vom Kronberger Lädchen „Zeit & Genuss“ und vieles mehr. Insgesamt gaben 148 Teilnehmer 4.600 Schuss ab. Stolze Gewinnerin des ersten Preises, eines Tablet-PCs, war Christina Jungk. Ihr gelang ein 7-Teiler. Der Teiler gibt den Abstand des Schusses in hundertstel Millimetern von der Mitte der beschossenen Scheibe an. Richard Nagy, der Sieger des letzten Jahres, belegte mit einem 21-Teiler den zweiten Platz, gefolgt von Fabian Weidmann mit einem 27-Teiler. Außerdem traten elf Mannschaften gegeneinander an, letztendlich gelang es der Feuerwehr Kronberg als Sieger den Carl-Neubronner-Gedächtnispokal mit nach Hause nehmen zu dürfen. Aber auch der Thäler Kerbeverein punktete und belegte den dritten Platz nach der Mannschaft der Firma Mainova. Alle Ergebnisse können auf der Homepage www.cronberger-schuetzen.de eingesehen werden.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert