titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Schlüssel für das neue Betreuungszentrum offiziell übergeben

Der ersehnte Moment: Landrat Ulrich Krebs (links) übergibt den Schlüssel an Betreuungsleiterin Andrea Winhold. Bürgermeister Leonhard Helm (Zweiter von rechts) und der städtische Fachbereichsleiter Planen, Umwelt und Bauen, Gerd Böhmig (ganz rechts) verfolgen diese Szene mit Freude
Fotos: S. Puck

Falkenstein (pu) – Lediglich etwas mehr als vier Monate nach der im September letzten Jahres erfolgten Grundsteinbetonierung für das neue Betreuungszentrum der Grundschule Falkenstein im Scharderhohlweg übergab Landrat Ulrich Krebs (CDU) vor einigen Tagen offiziell den Schlüssel des weitgehend fertiggestellten eingeschossigen Gebäudes in Modulbauweise an Betreuungsleiterin Andrea Winhold.

Diese blickt voller Erwartungsfreude den nächsten Wochen entgegen, denn sobald die letzten finalen Arbeiten erledigt und die bestellten Möbel geliefert sind, können das siebenköpfige Betreuungsteam und die aktuell 50 Kinder voraussichtlich Ende Februar/Anfang März die Räumlichkeiten beziehen und mit Leben erfüllen.

Zur Verfügung stehen nach den Worten des Architekten Sankerow David aus Wehrheim auf 107 Quadratmetern ein großer, in zwei Zimmer teilbarer Raum, ein Büro, WCs für Kinder und Betreuungskräfte sowie ein Raum für die Technik der umweltfreundlichen Luftwärmepumpe. Auf dem Wunschzettel hatte nach Aussage des Architekten des Weiteren noch eine Küche gestanden, deren Realisierung mangels Platz allerdings scheiterte. Gleichwohl könne in einem der beiden Betreuungsräume ein kleiner Küchenbereich eingerichtet werden.

Neben dem Landrat, Königsteins Rathauschef und Sankerow David wohnten der Schlüsselübergabe Zuständige des Hochtaunuskreises, Magistrats- und Ortsbeiratsmitglieder, Stadtverordnete, Stadtverwaltung und Schulleitung bei. Der Großteil der Anwesenden ergriff mit sichtlichem Vergnügen die Gelegenheit am Schopf, den von der Stadt in Auftrag gegebenen Neubau, der dem Hochtaunuskreis für die Nachmittagsbetreuung zur Verfügung gestellt wird, in persönlichen Augenschein zu nehmen.

Der Rathauschef rief zunächst noch einmal die Entwicklung der letzten Monate in Erinnerung. Zuvorderst die kurzzeitige Debatte der Standortfrage, als die Errichtung des Betreuungszentrums auf dem Kleinsportfeld noch im Gespräch war. Obwohl dort auf der grünen Wiese fraglos mehr Platz zur Verfügung gestanden hätte, sei man nunmehr glücklich über die „kleine Bungalowsiedlung von Grundschule, Waldkindergarten und Betreuungszentrum“, betonte Helm. Vor dem Neubau mussten allerdings in kooperativer Zusammenarbeit einige logistische Probleme gelöst werden wie etwa die überraschend aufgetauchte notwendige Verlegung des Kanals oder die von zwei Stellplätzen.

An Kosten schlagen nach Angaben des Bürgermeisters „420.000 plus x-tausend Euro“ zu Buche. Aus seiner Sicht eine „große und gute Investition in die Zukunft unserer Kinder; so etwas gibt es eben nicht zum Nulltarif!“ 300.000 Euro davon waren als Mittel aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KiP) in den Haushalt eingestellt, 80.000 Euro genehmigte die Stadtverordnetenversammlung erst im August als überplanmäßige Ausgabe, nachdem sich die Baumaßnahme aufgrund der vorliegenden Angebote verteuert hatte und zusätzlich die rund 60.000 Euro aufgewendet werden mussten, um den Kanal umzulegen. „Dass da noch etwas im Boden war“, war, wie Fachdienstleiter Joachim Helsper vom Fachbereich IV Fachdienst Bauen schon im September letzten Jahres aufgeschlüsselt hatte, im Vorhinein nicht absehbar gewesen.

Ebenso wie Königsteins Bürgermeister schloss auch Landrat Ulrich Krebs (CDU) alle am Bauprojekt Beteiligten in seinen Dank für die gelungene Realisierung ein, insbesondere Helm für dessen Initialzündung, „damit eine lange Geschichte zu einem guten Ende kommt“. In diesem Zusammenhang lenkte er den Blick auf die noch unter seinem Vorgänger Jürgen Banzer begonnene Sanierung und Erweiterung der Grundschule, die im Frühjahr 2011 abgeschlossen wurde. „Zu Planungsbeginn war noch nicht absehbar, dass die schwer kalkulierbaren Bedarfe für Kinderbetreuung so exorbitant wachsen würden, vor allem der Anteil der Kinder, die eine Nachmittagsbetreuung benötigen“, unterstrich Krebs.

Nunmehr könne Falkenstein stolz sein auf Standort und Konzept des neuen Betreuungszentrums, das unter anderem auch dank des kreativen Architekts den Vergleich mit ähnlichen Einrichtungen nicht scheuen müsse. „Hier ist eine gute Mischung zwischen Lernen, Freizeit und Betreuung gelungen!“

An die Adresse der Stadtoberen und der Lokalpolitiker gerichtet erklärte der Landrat mit Nachdruck, in Sachen Schulbau sollten sich sowohl Landkreis als auch Kommunen, darunter auch Königstein, mal bewusst vor Augen führen, „hier herrscht im Vergleich zu anderen Schulträgern nach wie vor das Paradies auf Erden – Wir sind hier schon privilegiert!“ Ortsvorsteherin Lieselotte Majer-Leonhard (CDU) ergriff ebenfalls das Wort und brachte die Zufriedenheit des Ortsbeirats zum Ausdruck „weil alles so gut geklappt hat.“ Bedauerlich sei allerdings, dass die eigentlich Betroffenen – die Kinder – während der Schlüsselübergabe nicht anwesend waren. Aus diesem Grund gab sie Andrea Winhold quasi eine Hausaufgabe mit auf den Weg, denn das örtliche Gremium hatte sich zur Feier des Tages etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Auslobung eines Wettbewerbs.

Die betreuten Kinder sollen einen Namen für das Betreuungszentrum finden. Mit den gemachten Vorschlägen wird sich eine Jury befassen.

Aufregende Zeiten demnach für die Kinder, denn nicht nur, dass die Phase ihrer Unterbringung in den aus allen Nähten platzenden Grundschulräumlichkeiten bald der Vergangenheit angehören werden und sie sich bald „nicht mehr die Nase an der Scheibe platt drücken müssen“, um die Baufortschritte im Inneren des Gebäudes zu verfolgen, wie Bürgermeister Helm schmunzelnd verriet, sondern sie dürfen dem Neubau sogar einen identitätsstiftenden Namen geben.

Man darf auf die Vorschläge gespannt sein.

Außenansicht des neuen Gebäudes
Foto: S. Puck

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert