titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Fortbildung zu Kultursensibilität im Gesundheitsbereich

Königstein – Die vhs Hochtaunus bietet am 9. April eine Fortbildung für Angestellte im Gesundheitsbereich, der Pflege und Sterbebegleitung an. Bei mehr als 3,5 Millionen Muslimen aus 42 verschiedenen Ländern ist Kultursensibilität in Deutschland längst ein gesellschaftliches Thema und mittlerweile auch eine berufliche Schlüsselqualifikation geworden.

Multikulturelle Begegnungen am Arbeitsplatz sind gerade im Gesundheitssystem, der Pflege und in palliativen Bereichen oft sehr intime Begegnungen. Nicht selten entstehen durch mangelnde Kenntnisse hier Verunsicherungen, Hemmungen, Irritationen und teilweise Ängste im Umgang mit Patienten/innen und Angehörigen. Vielerorts ergeben sich transkulturelle und ethische Fragen, die nicht immer einfach zu beantworten sind.

Die in Deutschland lebenden Muslime sind vielfältig, so wie ihre Vorstellungen, Bräuche und Bewältigungsstrategien in der Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod. Um hierauf sensibel und korrekt eingehen zu können, sollte man die theoretischen Grundlagen ihrer Religion kennen. Was vereint Muslime? Worin bestehen die Unterscheide zu christlichen Denk- und Lebensmodellen?

Diesen und ähnlichen Fragen begegnet Diplom-Pädagogin und Bildungsreferentin Isil Yönter in der neuen Weiterbildung zur „kultursensiblen Pflege“ der vhs Hochtaunus durch Vermittlung der theoretischen Grundlagen, Erfahrungsaustausch und praktische Übungen. Yönter versteht sich als Mittlerin von Informationen, die es Berufstätigen im Gesundheitsbereich, der Pflege und Sterbebegleitung leichter machen, Menschen muslimischen Glaubens besser zu verstehen, ihre Wünsche, Ängste und Hoffnungen sensibler wahrzunehmen und ihnen letztendlich mit Achtung zu begegnen. Die Fortbildung findet am 9. April von 18 bis 22 Uhr im vhs-Seminarhaus „Alte Post“, Oberhöchstädter Straße 5, in Oberursel statt. Die Weiterbildungsmaßnahme wird gefördert durch das evangelische Dekanat Hochtaunus. Die Teilnahmegebühr beträgt somit nur 15 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei der vhs Hochtaunus, Füllerstraße 1 in Oberursel, Telefon 06171/5848-0, oder online unter www.vhs-hochtaunus.de.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert