titel.png

Startseite

Integrativer Freizeit-Treff für Menschen mit Behinderung

Eine neue Initiative, ein „Integrativer Freizeittreff für Menschen mit Behinderung“ wird am 19. September um 15 Uhr seine Arbeit aufnehmen.. Zunächst ist eine vierwöchige Probephase im Jugendtreff Mitte eingeplant. Im integrativen Freizeittreff finden Menschen mit und ohne Behinderung einen Ort der Begegnung, um „freie Zeit“ gemeinsam zu gestalten und zu erleben: Gespräche miteinander, Musik hören, Gemeinschaftsspiele, basteln, malen, spazieren gehen usw.

In Kelkheim lebt eine nicht geringe Gruppe von Menschen mit Behinderungen, entweder in ihrer Familie oder im Haus Walburga, einige auch in ihrer eigenen Wohnung mit entsprechender Betreuung., schreibt dazu Jean Francois Ameloot. Für die meisten Erwachsenen mit geistiger Behinderung gibt es nach der Arbeit – abends oder am Wochenende – kaum Freizeitangebote, die sie mit nichtbehinderten Jugendlichen und Erwachsenen zusammen verbringen können.

Das Team braucht noch Verstärkung. Interessierte an ehrenamtlicher Mitarbeit können sich melden bei Jean-Francois Ameloot: (06295-2955 , E-Mail jean-francois.ameloot[at]email[dot]de)-

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert