titel.png

Startseite > Glashütten > Aktuelles > Glashütten

Kulturkreis Glashütten startet mit „Mundanus“ ins 35. Jahr

Glashütten (kw) – Zum Auftakt des Jahres seines 35-jährigen Bestehens hat der Kulturkreis Glashütten am Samstag, 26. Januar um 20 Uhr im Bürgerhaus Glashütten, Schloßborner Weg 2, das bekannte Frankfurter Ensemble „Mundanus“ eingeladen. Zwei absolute Höhepunkte des Kammermusik-Repertoires, das „Forellenquintett“ A-Dur opus post. 114, D 667 von Franz Schubert und das Streichquintett g-Moll, KV 516 von Wolfgang Amadeus Mozart, stehen auf dem Programm.

Die Organisatoren freuen sich ganz besonders, das mit international besetzten Instrumentalisten aus Japan, Deutschland, der Schweiz und Peru besetzte Ensemble wieder begrüßen zu dürfen. Die Musiker sind im Ort nämlich keine Unbekannten, sie haben bereits mehrfach in wechselnder Besetzung hier musiziert. Außerdem pflegt Sabine Krams, stellvertretende Solocellistin des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters, eine besondere Verbindung zu Glashütten, hatte sie doch ihren früheren Wohnsitz in der Hochstraße.

Schon Anfang der 1990er Jahre gründete sich das „Mundanus-Klavier-Trio“, dem Yukie Takada, Klavier, Christine Schwarzmayr, Violine, und Sabine Krams, Cello, angehörten.

Das „Mundanus“-Ensemble ist die Erweiterung der Besetzung auf Quintett bis hin zu Oktett und musiziert etwa seit 2000 zusammen. Am Samstag werden neben den drei Genannten Stephanie Breidenbach (Violine), Tania Cornejo Robles (Viola), Wolf Attula (Viola) und Siegfried Dietrich (Kontrabass) das Ensemble vervollständigen.

Der Eintritt zum Konzert kostet 12 Euro, Kulturkreis-Mitglieder zahlen 10 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre 5 Euro.

Karten gibt es im Vorverkauf bei et cetera pp, unter info[at]kulturkreis-glashuetten[dot]de, telefonisch unter 06174-62972 und an der Abendkasse.

Weitere Informationen unter www.kulturkreis-glashuetten.de.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert